Hochzeitskarten für Trachtenhochzeit - perfekt, wenn Sie im Trachtengwand heiraten wollen!

Hochzeitskarten für Trachtenhochzeit sind genau die richtige Wahl für eine Hochzeitsfeier mit diesem Motto. Wenn Sie in Dirndl und Lederhosen heiraten wollen und der Dresscode für Ihre Hochzeitsgäste Tracht lautet, ist es ganz gut, wenn Sie ein paar Regeln kennen.

Wo trägt man die Schleife?

Jedes klassische Dirndl hat eine Schürze. Doch wie bzw. wo bindet man das gute Stück? Ganz einfach, wenn die Trägerin unverheiratet ist, bindet man die Schürze links, bei verheirateten oder auch fest liierten Damen auf der rechten Seite. Nicht erschrecken, wenn eine Frau die Schleife hinten gebunden hat. Das kann zwar heißen, dass die Trägerin Witwe ist oder ganz einfach aus der Steiermark oder Oberösterreich kommt, denn hier trägt man die Schleife generell hinten. Übrigens, damit Schürze und auch Unterrock fesch aussieht, hat ein ungeschriebener Dirndl-Knigge festgelegt, dass beide um drei Zentimeter kürzer sein sollen als der Rock. So schaut es beim Tanzen einfach schicker aus.

Rund um das darunter – die Bluse und das Mieder

Ein wirklich wichtiges Element ist die Bluse, denn es geht gar nicht, dass man ein Dirndl ohne diese trägt. Ebenso verpönt sind schulterfreie Blusen. Ansonsten kann man die Blusenärmel wählen, die den Oberarm entzückend in Szene setzen von kurzen bis langen Varianten. Beim Dekolleté gilt, wählen Sie den Ausschnitt, bei dem Sie sich wohlfühlen.

Ein traditionelles Mieder schließt man mit silbernen Knöpfen, Haken, Ösen oder Schnürungen – niemals nur mit einem Reißverschluss.

Auf die Qualität kommt es nicht nur bei den Hochzeitskarten für Trachtenhochzeit an

Auch beim Stoff des Dirndls gilt es auf Qualität zu achten. Dabei sind alle Naturmaterialien wie Baumwolle, Leinen, Seide, Samt oder Loden erlaubt. Was im klassischen Sinne gar nicht geht sind Organza und alles andere, was synthetisch knistern könnte! Damit man die gute Qualität auch sieht, sollte das Dirndl wie angegossen passen. Wer sich kein Dirndl auf den Leib schneidern lässt, sondern eines von der Stange kauft, sollte es zumindest von einer Schneiderin anpassen lassen.

Nun zur Länge des Rockes. Bei einer Trachtenhochzeit müssen die Röcke lang sein. Das heißt auf keinen Fall kürzer als knieumspielend und höchstens bis zum Knöchel. Dazwischen ist alles möglich und liegt am eigenen Geschmack.

Der perfekte Look zu Hochzeitskarten für Trachtenhochzeit

Wenn auf den Einladungen schon ein Trachtenmotiv zu sehen ist und Sie auch noch dazuschreiben, dass es eine Trachtenhochzeit ist, dann kommen alle Gäste, die ein Benehmen haben, in Tracht. Passend dazu tragen Damen keine langen offenen Haare, sondern einen schlichten Zopf oder eine aufwendige Flechtfrisur.

Bei den Schuhen gilt hier als einzige Richtlinie geschlossene Schuhe. Von Ballerinas bis hin zu Pumps ist alles erlaubt.  

Kurzum, teilen Sie Ihren Gästen von Anfang an mit, wie Sie heiraten wollen, damit Sie keine Überraschungen auf Ihrer Trachtenhochzeit erleben. Zu Ihrem großen Tag finden Sie bei uns im Shop nicht nur die perfekten Einladungskarten, sondern auch Menükarten für das Feinschmeckermenü, Tischkarten und vieles mehr. Jetzt hier stöbern!

Externe Bildquelle: pixabay.com

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
Die Hochzeitskarte Tracht ist im traditionellen Stil des Alpenlandes entworfen und wirkt mit der zarten Farbgebung jung und flippig. Jetzt online bestellen.
Einladungskarte - 17H105
2,88 € *
Einladungskarte - 17H112
1,35 € *
Mit der Menukarte Gabel und Messer haben Sie nicht nur den Geschmack der naturverliebten Gäste getroffen, sondern teilen den abgestimmten Speisenablauf mit.
Menükarte - 17M231
2,79 € *
Einladungskarte - 17H131
Einladungskarte - 17H131
3,17 € *
Tischkarte - 17T431
Tischkarte - 17T431
2,26 € *
* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben.