Das Brautkleid: Auf den Spuren ... hier im Kartenshop Blog

Das Brautkleid: Der Traum vom Traum in weiß

Bereits in der frühen Kindheit fangen viele Mädchen an, von einer Traumhochzeit in Weiß zu träumen. Prinzessinnenhaft soll das Brautkleid sein, mit einer langen Schleppe oder mit Perlen bestickt. Bei der Farbwahl des Brautkleides gibt es bei den meisten Hochzeiten auch heute noch keine Diskussion. Genauso wenig gehört es sich für die weiblichen Gäste mit einem ebenfalls weißen Kleid der Braut eventuell die Show zu stehlen. Karteninsel, Ihr Kartenshop für wundervolle Einladungskarten, Tischkarten, Menükarten und Dankeskarten zur Traumhochzeit, ist folgenden Fragen auf den Grund gegangen:

Woher kommt der Brauch der westlichen Welt in Weiß zu heiraten? Wie hat sich das Gewand der Braut in unserer Zeitgeschichte verändert?

Farbenfroher Wandel des Brautkleides

Die farbe Weiß gilt schon seit langem als das Zeichen von Jungfräulichkeit und Unschuld. Doch erst ab dem 17. Jahrhundert begann der Trend des weißen Brautkleides sich langsam in der Gesellschaft zu festigen.

Geheiratet wurde bereits in der Antike, doch nicht immer kam dem Brautkleid so viel Bedeutung zu wie heute. Im Antiken Rom wurde standesgemäß in einer Heiratstoga vor den Altar getreten. Die Farbe Weiß hatte hier jedoch noch keine große Bedeutung. Das typische römische Wickelkleid war in Gelb gehalten, wie die dazu passenden Sandalen sowie ein Schleier.

Im Mittelalter entwickelte sich das Brautkleid immer mehr zum Statussymbol. Zwar konnte sich die breite Masse noch kein speziell für die Hochzeit angefertigtes Kleid leisten. Vielmehr traten die jungen Frauen in einem feinen Kleid für besondere Anlässe vor den Altar. Hier dienten insbesondere die Verwendung hochwertiger Stoffe wie Samt oder Seide sowie aufwendige Verzierungen am Kleid zur Präsentation des Wohlstands der Familie.

Während Bräute aus Adel und Bürgertum bereits ab der Reformation vermehrt in Weiß das Ehegelübde ablegten, begann der Trend erst ab den 1920er Jahren auch für die breite Bevölkerung. Damals wie heute gelten Adelige oder in der Öffentlichkeit stehende Frauen als Trendsetter von Modeerscheinungen des Brautkleides.

Passende Karten zum Brautkleid aus unserem Kartenshop

Träumen Sie auch den Traum in Weiß oder darfs ein etwas ausgefalleneres Brautkleid sein? Gerne kümmern wir uns um die Kreation passender Karten für Ihren besonderen Tag. Im Kartenshop von Karteninsel entwerfen wir Karten und Tischkarten ganz nach Ihrem Geschmack!

 

 

Tags: Brautkleid

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.

Ich habe die Datenschutzbestimmungen zur Kenntnis genommen.

Passende Artikel
Einladungskarte - A 1964
Einladungskarte - A 1964
2,04 € *
Tischkarte - BÜ 221.069
Tischkarte - BÜ 221.069
0,41 € *
Tischkarte creme
Tischkarte - BÜ 224.093
0,41 € *
Dankkarte - D 0216
Dankkarte - D 0216
0,98 € *
Kirchenheft - EX 726499
Kirchenheft - EX 726499
1,99 € *
* Alle Preise inkl. gesetzl. Mehrwertsteuer zzgl. Versandkosten und ggf. Nachnahmegebühren, wenn nicht anders beschrieben.